Aktuelles

Im grossen Konzertsaal der Hochschule für Musik und Theater München fand am 28. November das zweite der beiden Jubiläumskonzerte zu Ehren des 175. Geburtstages von Josef Gabriel Rheinberger statt. Dies war zugleich das erste Gastspiel des SOL in der Bayrischen Landeshauptstadt. Das bayerisch-liechtensteinische Gemeinschaftsprojekt unter der Leitung von Florian Krumpöck war schon zwei Tage zuvor [...]
Am 23. und 24. August 2014 feierte Florian Krumpöck sein mit Spannung erwartetes Debüt mit der Königlichen Kapelle Kopenhagen jeweils open air vor dem Schloss Rosenborg und auf Skamlingsbanken vor tausenden klassikbegeisterten Zuhörern. Auf dem Programm standen u.a. Werke von W. A. Mozart, R. Strauss, G. Puccini, C. Nielsen, P. I. Tschaikowsky, A. Copland und [...]
Die 7. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch und das wohl bekannteste und historisch so relevante Werk des russischen Komponisten wurde beim 8. Philharmonischen Konzert in Rostock zum ersten Mal seit über 25 Jahren wieder gespielt. Ensprechend gut gefüllt war der Große Saal des Volkstheater Rostock. Um dieses gewaltige Werk zu meistern, wurde die Norddeutsche Philharmonie Rostock [...]
Am 21. Jänner 2014 feierte Florian Krumpöck in bereits gewohnter Doppelrolle als Pianist und Dirigent sein Debüt beim Philharmonischen Orchester Hagen. Gemeinsam mit der Sopranistin Jaclyn Bermudez interpretierte er Werke von W.A.Mozart und G. Bizet. Diese "überraschende musikalische Paarbildung" (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) fand bei Publikum und Presse jubelnden Anklang: "Sopranistin Jaclyn Bermudez und Florian Krumpöck [...]
Am Programm des Debüt-Konzerts standen das 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms (interpretiert vom herausragenden US-Amerikanischen Pianisten Nicholas Angelich) sowie Hindemiths Symphonie "Mathis der Maler". Orchester, Publikum und Presse zeigten sich so enthusiastisch wie Krumpöck selbst. "[...] die Chemie mit der Staatsphilharmonie (und Krumpöck, Anm.) stimmt offenbar: Ob Streicher oder Bläser - alle liefern weit mehr [...]
Vier junge Menschen in totaler "Verwirrung der Gefühle": Platzen die Beziehungen oder die Hochzeiten? Der glückende bzw. missglückte Partnertausch von zwei großherzigen Damen und zwei attraktiven Kerlen in diesem "heiteren Drama" irritierte das Publikum der Romantik und ist wohl erst jetzt heute wieder verständlich. Mozart komponierte eine geniale Partitur über die Tiefen und Untiefen von [...]
Vier junge Menschen in totaler "Verwirrung der Gefühle": Platzen die Beziehungen oder die Hochzeiten? Der glückende bzw. missglückte Partnertausch von zwei großherzigen Damen und zwei attraktiven Kerlen in diesem "heiteren Drama" irritierte das Publikum der Romantik und ist wohl erst jetzt heute wieder verständlich. Mozart komponierte eine geniale Partitur über die Tiefen und Untiefen von [...]
Florian Krumpöck wird ab der kommenden Spielzeit eine intensive Zusammenarbeit mit der Königlichen Oper in Kopenhagen eingehen und dort unter anderem "Rosenkavalier", "Lulu", "Schwanensee" sowie Konzerte als Solist und Dirigent der Königlichen Kapelle Kopenhagen dirigieren.
Zwischen Volkstrauertag und Ewigkeitssonntag, gab die Norddeutsche Philharmonie Rostock unter Florian Krumpöck ein Benefizkonzert für den Volksbund Deutsche Kriegsgräbenfürsorge e.V. Die Gäste in der voll besetzten Nikolaikirche, unter Ihnen auch der Innenminister Lorenz Caffier, wurden Zeugen einer bewegenden Darbietung des Deutschen Requiems von Johannes Brahms. Die volle symphonische Besetzung der Norddeutschen Philharmonie Rostock wurde dabei [...]
Bericht aus der Ostsee Zeitung vom 24.12.2013: Theater: Orchester bald ohne Führung Der Vertrag von Generalmusikdirektor Florian Krumpöck wird nicht verlängert. Ein Nachfolger ist nicht in Sicht. Das Orchester des Volkstheaters steht ab Juli 2014 ohne Generalmusikdirektor (GMD) da. Der Vertrag von Florian Krumpöck wird nicht verlängert. Dabei stimmten die Musiker der Norddeutschen Philharmonie mit [...]