Aktuelles

An drei Abenden im Februar widmete sich Florian Krumpöck ausschließlich dem großen Komponisten Fréderic Chopin und präsentierte im Rahmen von drei Solo-Recitals ausgewählte Perlen aus dem romantischen
Die neue CD „Franz Schubert – The Piano Sonatas Vol. 2“ ist bei Quinton Records erschienen! Zu hören ist Florian Krumpöcks Interpretation der Schubert´schen Sonaten in A-Dur, D. 664 und in D-Dur, D. 850, auf seinem eigenen Bösendorfer „Imperial“- Flügel.
Am 04.12.2022 feierte Florian Krumpöck sein solistisches Debüt mit dem Orquesta Sinfonica de Burgos im wundervollen Auditorium Evolution Forum Burgos. Zusammen mit den Solisten Margarita Rodriguez, Sonia Martinez, Karim Farhan, Miguel Angel Arias, Ana Isabel Ayala und Fco Javier Sariot Marquina, sowie dem Orfeón Burgales und dem Orquesta Sinfonica de Burgos spielte Florian Krumpöck unter [...]
Am 23. November gastierte Florian Krumpöck als Solist und Dirigent gemeinsam mit dem Haydn Orchester Bozen im wundervollen Teatro Sociale in Como. Ganz im Zeichen der „Schicksalstonart“ c-Moll, bestand das Programm aus Mozarts Klavierkonzert KV 491 und der 4. Sinfonie von Franz Schubert.
Am 29. Oktober (exakt 235 Jahre nach der Uraufführung von Mozarts "Don Giovanni" in Prag) feierte Florian Krumpöck am Pult der Prager Philharmoniker im einzigartigen Dvorak-Saal des Prager Rudolfinums sein Debüt als Solist und Dirigent. Am Programm standen Mozarts Klavierkonzert in c-Moll KV 491, das nur ein Jahr vor "Don Giovanni" in Wien entstand, die [...]
32 Klaviersonaten hat Ludwig van Beethoven im Laufe seines Lebens geschaffen, darunter unvergleichliche Werke wie etwa die "Pathétique" oder die "Mondscheinsonate", die zu den größten Werken der klassischen Musikgeschichte zählen. Und auch die letzte seiner Sonaten, deren Identität sich im Werkverzeichnis zunächst auf die Opuszahl 111 beschränken sollte, brachte es mehr als ein Jahrhundert nach [...]
"Hut ab, ihr Herrn, ein Genie![...] Chopins Werke sind unter Blumen eingesenkte Kanonen." Mit diesen berühmt gewordenen Worten drückte der Komponist und Dichter Robert Schumann seine Begeisterung über das noch unerkannte Talent Frédéric Chopins aus und machte ihn damit schlagartig in ganz Deutschland bekannt. Den jungen Johannes Brahms kündigte Schumann wiederum als jenen Meister an, [...]
Einmal mehr durfte beim Kultur.Sommer.Semmering auch ein herzliches Lachen durch die Luft schallen: Mit dem satirischen Programm ?Tod eines Pudels", diesmal am 13. August als Matinee im neu errichteten Kulturpavillon dargeboten, kamen Freunde der gepflegten Satire ganz auf ihre Kosten. Sängerin Angelika Kirchschlager, Satiriker Alfred Dorfer und Pianist Florian Krumpöck gaben dabei dem Format ?Liederabend" [...]
Aus der Ergänzung der Werke von Frédéric Chopin und Johannes Brahms entsteht ein vielfältiges Bild der Hochromantik: Während Brahms' Stücke Liebeserklärungen an das Klavier sind und dem Instrument eine ungeahnte Fülle an musikalischen Stimmungen entlocken, so zeugt auch der Ausspruch ?Das Klavier ist mein zweites Ich" von Chopins seelischer Verschmelzung mit dem Instrument, welchem er [...]